Bambuszäune

Seit Jahren erfreuen sich tropische und subtropische Gehölze und Pflanzen auch in Gärten und auf Balkonen hierzulande wachsender Beliebtheit. Darunter befindet sich auch der der Gattung der Süßgräser zugeordnete Bambus. Weltweit werden mehr 1.500 Arten von Bambus unterschieden. Um den passenden Bambus für den Einsatz im Garten oder für die Terrasse zu finden, muss man weiter zwischen den nicht verholzenden Arten und dem verholzenden Bambus unterscheiden.

Seit Jahrtausenden wird Bambus in Asien als vielseitig verwendbarer Werkstoff eingesetzt. Aus Bambus entstehen unter anderem Betten, Matten, Möbel, und Parkett. Für die Gartengestaltung werden Zäune und Schirme gefertigt. Dass der Bambus als Holz der armen Leute bezeichnet wird, tut seiner universellen Einsetzbarkeit beim Brücken-, Haus- und Gerüstbau keinen Abbruch. Seine Eigenschaften lassen ihn in den Bereich von hartem Holz und sogar Stahl einordnen und das bei wesentlich weniger Gewicht.

Bei Bambushalmen ist die Verholzung nach etwa drei Jahren abgeschlossen. Ein vorheriges Schneiden lohnt sich daher nicht, wenn es um die Nutzung als Holz oder auch als Zaun geht. Ein weiterer Einsatzzweck ist die Nutzung als Brennstoff. Aus Bambus hergestellte Holzkohle erreicht einen bis zweimal höheren Energiewert.
Wer Terrasse und Garten vor neugierigen Blicken schützen möchte, kann dies mit einem Bambuszaun ausgezeichnet tun. Dabei kann der Sichtschutzzaun um das gesamte Grundstück führen oder nur Teile des Gartens wie eine Terrasse umfassen. Wer sich vor den Blicken der Nachbarn und vor Wind schützen und dabei noch eine besondere Atmosphäre schaffen will, greift nicht einfach auf einen einfachen Holzzaun zurück. Für ein außergewöhnliches Flair im Garten sorgt da eher ein exotisches Baumaterial wie Bambus. Im Handel gibt es eine große Auswahl an exotischen und dekorativen Bambuszäunen. Die Exoten bieten für jeden Geschmack und Einsatzzweck das Richtige.

Traditioneller japanischer Sichtschutzzaun aus Bambus

Traditioneller japanischer Sichtschutzzaun aus Bambus

Die klassische Konstruktion besteht aus Rohren, die durch Draht oder einem Garn miteinander verbunden werden. Zum Angebot gehören Kombinationen von karamellfarbigen und naturgelben oder nur aus gelben Rohren. Sind schmale Schlitze eingebracht, lassen diese ausreichend Licht durch, was den eigentlichen Sichtschutz nicht beeinträchtigt. Sehr praktisch für den Balkon und als Dekoration sind Bambusrollzäune. Sie können sehr einfach an einem Balkongeländer montiert werden. Dadurch werden sie nicht nur zum bloßen Sichtschutz, sondern auch zu einer ausgefallenen Balkonverkleidung. Besonders schnell lassen sich asiatische Ruheoasen in einem Garten oder auf Terrassen mit Fertigelementen schaffen. Diese Elemente eignen sich außerdem als Wand- oder Eingangsverkleidung eines Gartenhauses oder in einer Bar. Bambuswände sind stabil und haltbar, daher eine echte Alternative zu herkömmlichen Sichtschutzwänden aus Holz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *